Home | Kontakt | Anfahrt

Die Vereinsgeschichte in Kürze

Gegründet 1982

Das Tanzsportzentrum Schwarz-Silber Hürth e.V. (TSZ - Hürth) wurde 1982 in Hürth gegründet. Begonnen hat damals alles mit nur 25 Mitgliedern. In den Anfängen ermöglichten nur “Profitänzer” den Start des Vereins. Die ersten Paare waren Turniertänzer bzw. tanzten im Breitensport. Die Paare waren zunächst “unter sich”. Dann zog man 1985 nach Köln um. Dies sollte jedoch nicht von langer Dauer sein.

      Vereinsgeschichte
 
Vereinsgeschichte      

Rückkehr nach Hürth 1989

Schon 1989 bekam ein Teil der Mitglieder wieder Heimweh nach Hürth. Von nun an, wieder zu “Hause”, ging es bergauf. Die anfänglichen 25 Mitglieder haben sich bis zum heutigen Tage vervielfacht. Auch die Angebote des Vereins haben sich grundlegend geändert. Tanzte man ursprünglich nur Standard und Lateinamerikanische Tänze mit nur einem Trainer, so bietet der Verein heute eine Vielzahl von Aktivitäten rund ums Tanzen an.


Jazzdance, HipHop und Videoclipp-dancing, Boogie Woogie, Discofox, Kindertanz usw. gehören in den nächsten Jahren zum Trainingsangebot.
 
Das Tanzsportzentrum Schwarz-Silber Hürth verfügt über kein eigenes Vereinsheim. Der Adlerhof, ein schöner alter Veranstaltungssaal mit gutem Tanzboden, fiel der Abriss-birne zum Opfer und musste Neubauten weichen. Bei den Fernsehstudios der Magic Media Company (MMC) hatte das TSZ einen sehr schönen Trainingsraum angemietet.       Vereinsgeschichte
 

Heute reiner Breitensport

Heute widmen sich die Tänzerinnen und Tänzer des Hürther Tanzsportzentrums ausschließlich dem Breitensportverein. Der Spass am Tanzen steht im Vordergrund. Außerdem ist Tanzen gesund.

 
Vereinsgeschichte       In den letzten Jahren hat sich die Boogie Woogie-Gruppe des TSZ zur größten Abteilung des Vereins entwickelt. Trainiert wird hier inzwischen in drei verschiedenen Leistungsklassen, außerdem haben einige Paare eine Formation einstudiert, die gelegentlich bei Auftritte ihr Können zeigt. Die Boogie Woogie-Tänzerinnen und Tänzer nennen sich Juke Box Angels und betreiben eine eigene Homepage mit zahlreichen Aktivitäten rund um die 50er und 60er Jahre:
www.jukeboxangels.de.
 
 
30 Jahre TSZ      

25.06.2012

Sommerfest zum 30. Geburtstag

Der Wettergott meinte es wieder mal nicht gut. Dennoch ließen sich die Tänzerinnen und Tänzer des TSZ ihr Sommerfest durch den Regen nicht verderben.

Zum Glück ist die Freilichtbühne auf dem Campus der Fernsehstudios in Kalscheuren überdacht. So fanden die Musiker und Akteure einen trockenen Unterschlupf. Den Anfang machten die Kleinsten. Mit einer schönen Choreografie begeisterten die Dancing Kids des TSZ die Zuschauer.
Danach schwangen sich die Boogie Woogie-Paare auf die Bühne und tanzten den Boogie Woogie, wie es seit den 50iger Jahren getanzt wird. Den dritten Showact bestritten die Paare der Standard/Latein-Gruppen, die u.a. einen lnagsamen Walzer und einen Cha Cha Cha zeigten. Abschluss und tänzerischer Höhepunkt war die Darbietung der Jazz-Tänzerinnen, die wieder einmal eindrucksvoll darboten, welches Potenziel in ihnen steckt. Für die musikalische Begleitung sorgten live die Band's Waggi und TotalSpace.
      30 Jahre TSZ
 
 

30.06.2018

Aus Alt mach Neu!

 
alter Saal     Trainingsraum TSZ 2016     neuer Trainingsraum des TSZ

Der Schock saß tief. Anfang 2016 hoben die MMC Studios den Mietvertrag mit dem TSZ kurzfristig auf. Der Verein mußte einem Fitness-Club weichen. Der Vorstand handelte sofort und fand einen neuen Tanzsaal in der Nähe der MMC Studios. Seit April 2016 findet das Tanztraining im Saal der Traditions Gaststätte Mohr, Hans-Böckler-Str. 182, in Hürth-Kalscheuren statt. Der ehemalige Veranstaltungsraum der Gaststätte wurde nach und nach in den trainingsfreien Zeiten renoviert. Der Trainingsbetrieb wurde aufrecht erhalten. Ende des Jahres 2016 konnten die Mitglieder in einem erneuerten Saal ins Neue Jahr tanzen (s. Bild Mitte).

Seit Sommer 2018 erstrahlt der Trainingsraum samt neuer Musikanlage im neuen Glanz.

 

 

^top

Besucher bisher:
       
update: 02.07.2018